REDA Verdampfungsanlagen

REDA besitzt langjährige Erfahrung im Bau von Eindampfungsanlagen zur Konzentration von Milch, Molke und andere bei der Käseherstellung anfallende Produkte. Außerdem dienen die Anlagen für Traubenmost, Saft und Fruchtmark, Sirup, Honig und Pflanzenextrakten, sowie weitere Spezialprodukte der Kosmetikindustrie.

 

Die Verdampfungsanlagen funktionieren nach dem Prinzip der "Vakuumverdampfung". Hierbei wird unter Hochvakuumbedingungen die Verdampfung bei niedrigen Temperaturen (20 - 24°C) ermöglicht. Die organoleptischen Eigenschaften von wärmeempfindlichen Produkten können so weitestgehend bewahrt werden.

 

Vorteile des Kaltverdampfers von REDA:

  • Hohe Zuverlässigkeit und sicherer Betrieb des Konzentrators
  • Benutzerfreundliche und vollständig automatisierte Steuerung mit Überwachung
  • Konzentrationen von 65 bis 70° Bx möglich
  • Vermeidung von Wärmeschäden dank niedriger Konzentrationstemperatur von +20/24 °C, sowie kurzen Verweilzeiten
  • Lange Fertigungsdauer im autonomen Betrieb
  • Verdampfungsvolumen: 100 bis 1.000 Liter / Stunde
  • Einfache, schnelle Installation und Inbetriebnahme am Produktionsstandort
  • Kompakte und robuste Bauweise

Anwendungen:

  • Molkereiprodukte: Milch, Molke, Joghurt, usw.
  • Getränke: Saft, Fruchtkonzentrat, Tee
  • Weininndustrie: Traubenmoste für Selbstanreicherung, Entalkoholisierung von Mosten
  • Kosmetikprodukte
  • weitere Spezialprodukte wie Honig, Essenzen und Gummi arabicum
  • Industrielle Anwendungen und Abwässer

Wein und Fruchtsaft - Verdampfung bei niedrigen Temperaturen

Download
REDA Verdampfer Wein und Fruchtsaft (eng)
REDA Konzentratoren für Wein und Frucht.
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB



Verdampfungsanlage für Molkereiprodukte

Download
REDA Verarbeitungslinie für Molke
REDA Molkebehandlung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB