REDA Anlagen für vegane Milchgetränke


Vegane Milchgetränke (Soja, Reis, Mandelmilch usw.) haben auf der ganzen Welt eine immer wichtigere Bedeutung.

 

REDA S.p.A. stellt seine DAIRY-FREE-BEVERAGES Linie vor:
Eine komplette Verarbeitungslinie mit folgenden Produktionsschritten:

  • Entladen des Rohstoffes
  • Mahlen mit anschließender Verflüssigung
  • enzymatische Behandlung zur Umwandlung von Stärke in Zucker
  • Abtrennung der Flüssigkeits- / Festphase
  • Pasteurisierung
  • Entgasung mit Vakuumkühlung
  • Homogenisierung
  • UHT-Behandlung
  • Abkühlung mit anschließender Lagerung bei +3/4°C

 

Vorteile der REDA Anlagen:

  • Herstellung natürlich wohlschmeckender Produkte mit weniger Kalorien.
  • Hoher Proteinanteil ohne Denaturierung.
  • Reduziert die Produktionskosten aufgrund der hohen Energieeffizienz (Wärmerückgewinn) und des geringen Stromverbrauchs
  • Die Anlage bietet eine flexible Basis für die Herstellung von einer Vielzahl von Produkten, um Wettbewerbsvorteile zu erzielen.
  • Kundenspezifische Lösung.
  • Einfache Bedienung
  • Schlüsselfertige Projekte von der Extraktion bis zur Verpackung.
  • Vor dem Versand wird die Anlage bei REDA im Werk bei einer internen Inbetriebnahme vorgetestet.
  • Die Anlage ist komplett vormontiert und bereit für ihren Einsatz.
  • Zuverlässiger Kundendienst in Deutschland durch RADOTECH GmbH.

 


Broschüre

Download
REDA Anlagen für die Produktion von veganen Milchgetränken
BEVANDE_VEGETALI_V01_EN.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.4 MB

Beispiel für eine Sojamilchproduktion